Tipps zur Teppichpflege und Teppichreinigung

Wie Ihr Teppich lange Zeit Wohlfühl-Atmosphäre verbreitet

Lieben Sie auch das angenehme Gefühl im Sommer zu Hause barfuß auf dem flauschigen Teppich zu gehen? Ein Teppich ist die Seele eines jeden Raumes und strahlt eine behagliche Wärme aus und sorgt für eine einladende Wohn-Atmosphäre. Sind Sie Raucher? Dann kennen Sie vielleicht auch das Problem: beim Rauchen im Zimmer fällt trotz Aschenbecher etwas heiße Zigarettenasche von der Kippe auf den Teppich und verursacht einen hässlichen Brandfleck. Wir haben für Sie die besten Tipps zur Pflege und Reinigung Ihres Teppiches. Außerdem verraten wir Ihnen, wie Sie Brandlöcher und kleine Risse in Ihren Teppich unkompliziert selber reparieren können.

Tipps zir Teppichpflege und Teppichreinigung

Gönnen Sie Ihren Füßen Freiheit:

Die Empfindungen beim Gehen auf einem Teppich können nicht mit technischen Details beschrieben werden – es ist ein emotionales Erlebnis. Mögen Sie das Gefühl einen Gips zu tragen? Sicher nicht! Barfuß gehen ist nachweislich gesund, die Füße den ganzen Tag in Schuhe einzusperren hat für den Teppich denselben Effekt wie einen Gips zu tragen. Auch im Winter sorgt ein Teppich im Zimmer für Wohlbehagen, hält die Kälte vom Fußboden fern und sorgt für warme Füße. Es gibt jedoch einiges zu beachten, wenn Sie diese Atmosphäre lange erhalten möchten. Kennen Sie Hausmittel die helfen, Ihren Teppich richtig zu pflegen? Wir verraten Ihnen die besten Tipps und Tricks, damit Ihr Teppich auch weiterhin eine gemütliche Ausstrahlung in Ihr Wohn- und Schlafzimmer zaubert! Außerdem erfahren Sie, wie Sie Abschürfungen und kleine Beschädigungen im Teppich ohne viel Aufwand selber reparieren können.

Auch ein Teppich braucht Pflege:

Um die Wohlfühlatmosphäre viele Jahre zu erhalten, braucht ihr Teppich regelmäßige Reinigung und Pflege. Ihr Teppich wird im Alltag stark beansprucht. Staub von draußen setzt sich in den Fasern ab, aber auch Hausstaubmilben nisten sich gerne im Gewebe Ihres Teppichs ein. Saugen Sie deswegen Ihren Teppich 2-3x die Woche gründlich ab um Staub, Hautschuppen und anderen Schmutz zu entfernen. So lassen Sie Hausstaubmilben erst keine Chance sich im Teppich einzunisten.

Bei Langflor- oder Hochflorteppichen empfehlen wir Ihnen vor dem Saugen mit einem grobgezackten Kamm den Teppich durchzukämmen um evtl. Knoten zu lösen. Bewegen Sie den Staubsauger in einer Linie gleichmäßig vor und zurück. Saugen Sie nur in einer Richtung, verschließen sich die Fasern und halten den Schmutz im Teppich. Durch die Rückwärtsbewegung lockern Sie die Teppichfasern und können gründlich den Teppich reinigen.
Pflegetipps für Ihren teppich

Auch wenn es Selbstverständlich klingen mag, sollten Sie unbedingt Feuchtigkeit vermeiden. Die Teppichunterseite kann zu schimmeln beginnen, es entstehen unangenehme Gerüche und giftige Dämpfe, die gesundheitsschädlich sind. Abhilfe schafft regelmäßiges Lüften, auch im Winter. Lesen Sie nachfolgend wie Sie Beschädigungen im Teppich, wie z.B. Brandflecken selber reparieren können.

Die besten Haushaltsmittel für die Teppichreinigung:

Haben Sie Kinder? Wenn ja, kommen Ihnen Schokoladeflecken im Teppich sicher bekannt vor. Kinder lieben Schokolade, doch leider beherzigen sie nicht den Werbeslogan eines bekannten Schokoladenlinsen-Herstellers „Schmelzen im Mund, nicht in der Hand“. Vor allem kleine Kinder haben die Angewohnheit Ihre Umgebung mit den Händen zu erkunden und so lassen Schokoladenflecken im Teppich nicht lange auf sich warten. Auch Erwachsenen kann so ein Malheur unbeabsichtigt passieren. Ein kleiner Schokoladensplitter fällt zu Boden und wird unbemerkt in den Teppich getreten. Oftmals werden Flecken erst bemerkt, wenn sie bereits eingetrocknet sind. Die Reinigung ist zwar ein wenig aufwendiger, aber keinesfalls unmöglich. Wir zeigen Ihnen bewährte Hausmittel für die Reinigung von Flecken.

Grundsätzliches zur Fleckenentfernung auf Teppichen:

    1. Flecken im Teppich sollten am besten sofort behandelt werden, hier hat sich lauwarmes Wasser, Feinwaschmittel und Küchenrolle am besten bewährt. Verwenden Sie keine chemischen Reiniger! Teppiche bestehen aus empfindlichem Textil, das durch die Chemie in den Reinigungsprodukten angegriffen wird.
    2. Reiben Sie niemals den Fleck, das vergrößert den Fleck und macht die Reinigung wesentlich schwieriger! Tupfen Sie den Fleck vorsichtig mit etwas Wasser und Küchenrolle weg.

Hartnäckige Flecken, wie z.B. Filzstift können mit etwas Nagellackentferner beseitigt werden. Geben Sie etwas Nagellackentferner auf den Fleck und lassen sie ihn 15 Minuten einwirken.

Die besten Hausmittel zur Entfernung von Flecken im Teppich:

Die besten Hausmittel zur Entfernung von Flecken im Teppich

1. Schokoladenflecken:

Eingetrocknete Schokoladenflecken im Teppich entfernen Sie am besten mit, in dem Sie einen Kühl Akku oder einen Eiswürfelbeutel auf die verschmutzte Stelle legen. Nachdem die Schokolade fest geworden ist, kann sie ganz vorsichtig mit einem Messer abgekratzt werden. Sollten Reste zurückbleiben, können Sie diese mit Seifenlauge auswaschen.

2. Kaffeeflecken:

60% der Deutschen trinken in der Früh Ihren Morgenkaffee, dabei haben es die Meisten eilig. Da kann es schnell mal passieren, dass Kaffee verschüttet wird und am Teppich landet. Lauwarmes Wasser mit Feinwaschmittel hat sich hier als beste Lösung bewährt. Betupfen Sie die betroffene Stelle vorsichtig mit einem Schwamm oder einem Blatt Küchenrolle.

3. Rotweinflecken:

Sie haben Gäste eingeladen, es wird gefeiert, die Stimmung ist ausgelassen. Schnell kippt dabei ein Rotweinglas um und landet auf dem Teppich. Vor allem bei Rotwein gilt: je früher Sie den Fleck behandeln, umso gründlicher können Sie ihn entfernen. Streuen Sie reichlich Salz auf den Rotweinfleck bis dieser vollständig bedeckt ist. Salz saugt den Rotwein aus dem Teppich. Nach ca. 10 Minuten Einwirkzeit können Sie das Salz bequem mit dem Staubsauger wegsaugen. Sollte trotzdem noch ein Fleck zu sehen sein, hilft Backpulver den hartnäckigen Rotwein aus dem Teppich zu entfernen.
Ist der Rotweinfleck bereits älter und schon eingetrocknet, hilft Waschpulver. Zusammen mit kaltem Wasser in eine Sprühflasche füllen und auf den Fleck sprühen. Nach ca. 30 Minuten können Sie die Stelle mit Küchenrolle trocken tupfen.

Brandloch im Teppich entfernen:

Viele Raucher kennen das Problem. Trotz Aschenbecher fällt heiße Zigarettenasche auf den Teppich und hinterlässti einen hässlichen Brandfleck oder sogar ein kleines Brandloch. Kleine Beschädigung, großer Nerv-Faktor. Ein Brandloch im Teppich sieht hässlich aus und verdirbt die Wohlfühl-Atmosphäre Ihres Wohnzimmers. Doch auch beim Umstellen von Möbelstücken lauern die Tücken des Alltags. Wenn die eingeräumte Kommode schief steht oder das Regal um wenige Zentimeter verschoben werden soll, verzichten Viele auf das umständliche Ausräumen und Anheben des Möbelstücks und verschieben es lieber mal eben so. Dabei können Risse im Teppich entstehen. Das ist ärgerlich, lässt sich aber ohne großen Aufwand selber reparieren. So sparen Sie sich Zeit und viel Geld den Teppich für eine teuere Reparatur.

Sorgen Sie selbst dafür, daß Ihr Teppich auch weiterhin angenehme Wohlfühlatmosphäre im Wohn- und Schlafzimmer ausstrahlt. Wir von ATG haben ein Produkt entwickelt, mit dem Sie hässliche Brandlöcher, Risse und sonstige Beschädigungen reparieren können. Egal ob unifarben oder gemustert, unser Set eignet sich auch für Veloursteppiche. Unser Set kommt mit 7 mischbaren Grundfarben, damit Sie den richten Farbton Ihres Teppichs treffen.

ATG Teppich Reparaturset
Jetzt kaufen

Besuchen Sie uns im Social Web:
Facebook
Instagram
Pinterest

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s