Scheinwerfer polieren – wie Sie Ihre matten Scheinwerfer wieder aufbereiten

Im Laufe der Jahre werden, bedingt durch Witterung und UV-Strahlung, die Kunststoff-Scheinwerfer am Auto und Motorrad matt und stumpf. Hinzu kommen kleine Steinschläge und/oder Kratzer. Dies alles führt zu abnehmender Leuchtkraft der Scheinwerfer und stellt eine Gefahr im Straßenverkehr für Fahrer und andere Verkehrsteilnehmer dar. Matte und vergilbte Scheinwerfer beeinträchtigt die Fahrsicherheit extrem, andere Verkehrsteilnehmer nehmen Sie nur schlecht wahr, was was vor allem beim Überholen lebensgefährlich sein kann. Blinde Scheinwerfer können auch zu einer Streuung des Lichts führen, was andere Verkehrsteilnehmer behindert. Doch was tun, wenn die Scheinwerfer matt und trüb sind?

Neukauf von Scheinwerfern vermeiden

Spätestens wenn der TÜV die neue Plakette aufgrund matter Scheinwerfer ablehnt, ist es höchste Zeit etwas dagegen zu unternehmen. 2017 wurden nach Angaben des TÜV Süd 21,9% aller geprüften Fahrzeuge aufgrund mangelnder Beleuchtung beanstandet, das ist ein Zuwachs um ca. 2% gegenüber 2016. Doch was tun, wenn das Fahrzeug aufgrund vergilbter Scheinwerfer nicht mehr durch den TÜV kommt? Neue Scheinwerfer kosten 400 Euro und mehr, hinzu kommt der Zeit- und Arbeitsaufwand für den Austausch in der Werkstatt. Es gibt jedoch auch eine gute Nachricht. Nicht immer müssen Sie neue Scheinwerfer kaufen um durch den TÜV zu kommen, meisten genügt eine kostengünstige Aufbereitung. Aber wie sieht die rechtliche Lage beim Scheinwerfer polieren aus?

Scheinwerfer polieren verboten?

tVZO - Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung

Im Internet finden sich zahlreiche Tipps zum Polieren der Scheinwerfer, im Handel gibt es spezielle Aufbereitungssets zu kaufen. Doch immer wieder ist die Rede davon, dass das Polieren von Scheinwerfern verboten sei. Was ist dran an diesen Behauptungen? Der TÜV Süd sagt hierzu Folgendes: Nach §22a Bauartgenehmigung für Fahrzeugteile der StVZO (Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung) entspricht der Scheinwerfer nach dem Polieren nicht mehr dem genehmigten Originalzustand und darf deswegen nicht mehr für den Straßenverkehr zugelassen werden. Allerdings heißt es in einer Stellungnahme weiter, dass ein Prüfer nicht in der Lage ist zu erkennen, ob ein Scheinwerfer behandelt wurde. Übertragen in die Praxis heißt das also Folgendes: Polierte Scheinwerfer sind zwar laut StVZO nicht mehr für den Verkehr zugelassen, da aber eine solche Behandlung nicht erkennbar ist, gibt es deswegen beim TÜV keine Probleme. Was wirkt am Besten um matte Scheinwerfer zu polieren und aufbereiten? Wir verraten es Ihnen.

Scheinwerfer polieren – so kommen Sie durch den nächsten TÜV!

Für viele Autobesitzer stellt sich nun die Frage, wie die vergilbten Scheinwerfer poliert werden können um wieder die volle Leuchtkraft zurückzugewinnen. Im Internet finden sich diverse Vorschläge unter dem Begriff „Scheinwerfer polieren“ bzw. „Scheinwerfer aufbereiten“. Hausmittel helfen jedoch nur bei Verschmutzung und evtl. leichter Vergilbung. Wenn Ihre Scheinwerfer bereits blind sind, bedarf es einer anderen Vorgehensweise, die wir Ihnen weiter unten verraten.

Die besten Haushaltsmittel zum Scheinwerfer reinigen:

1. Zahnpasta:

Zahnpasta ist ein gutes Mittel gegen Schmutz und leicht vergilbte Scheinwerfer. Welche Zahnpasta Sie hierfür verwenden ist völlig egal. Wichtig ist, dass Sie mit der Zahnpasta nicht über den Fahrzeuglack polieren, dies führt nämlich zu bösen Kratzern im Lack. Verwenden Sie zum Polieren ein weiches Mikrofasertuch, vermeiden Sie einen Küchenschwamm oder gar Stahlwolle, da dies tiefe Kratzer im Kunststoffgehäuse hinterlässt.

2. Zitrone bzw Zitronensaft:
Ebenfalls ideal für leichte Verschmutzung ist eine aufgeschnittete Zitrone bzw. Zitronensaft. Die Säure löst Schmutz, der sich mit normaler Autowäsche nicht löst.

3. Glasreiniger (nur bei Acrylglas anwendbar!):
Bei älteren Modellen mit Acrylglas ist ein handelsüblicher Glasreiniger das Mittel der Wahl. Sprühen Sie die Scheinwerfer komplett ein und reinigen Sie damit die Scheinwerfer mit einem weichem Microfasertuch oder etwas Küchenrolle.

Matte und stumpfe Scheinwerfer – wenn Hausmittel nicht mehr helfen:


Wenn Ihre Scheinwerfer bereits matt und stumpf sind, helfen auch keine Hausmittel. In diesem Fall können Sie entweder in die Werkstatt fahren um die Scheinwerfer auszutauschen, oder Sie kaufen sich eines der zahlreichen Poliersets, die im Handel erhältlich sind, z.B. das ATG Scheinwerfer Polierset „Scheinwerfer-Fresh“. Diese Sets enthalten Schleifpapier, Poliermittel und zum Teil auch eine UV-Versiegelung. Wer seine Scheinwerfer selber poliert benötigt ein wenig handwerkliches Geschick und Geduld. Doch am Ende strahlen nach richtiger Anwendung Ihre Scheinwerfer wie neu und Sie haben sich viel Geld gespart.

ATG Scheinwerfer Polierset -Roland Limke-

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s